Hauskaninchen

 

Kurzbeschreibung

Das Hauskaninchen ist die domestizierte Form des europäischen Wildkaninchens. Hauskaninchen werden sowohl als Nutztiere zur Fleisch- und Pelzproduktion als auch als Heimtiere gehalten, wofür sich vor allem die Zwergrassen eignen.

Die Körpersprache der Kaninchen ist ausgesprochen vielfältig; der gesamte Körper wird zur Kommunikation eingesetzt. Grundlegender Nahrungsbestandteil von Kaninchen sind Heu und Wasser. Das Heu sollte einen wesentlichen Anteil von Wiesenkräutern haben. Neben Heu und Wasser ist Frischfutter für Kaninchen der zweite wesentliche Nahrungsbestandteil.

Kaninchen kleiner Rassen werden mit drei bis fünf Monaten, mittelgroße mit vier bis acht und große Rassen mit sieben bis zwölf Monaten geschlechtsreif. Die Häsin wirft nach 29-33 Tagen Tragzeit in der Regel zwischen vier und zwölf nackte und blinde Junge (Nesthocker), die nach 4-6 Wochen erstmals das Nest verlassen. Zwergkaninchen haben häufig kleinere Würfe. Hauskaninchen werden im Schnitt 7 bis 11 Jahre alt, unter idealen Umständen auch älter.

 

Steckbrief

Familie Hasen
Verbreitung Schweiz
Lebensraum Haustier
Ernährung Heu, Gemüse, Obst

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 100.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular