Weissstorch (Ciconia ciconia)

 

Kurzbeschreibung

Der Weissstorch (lat. Ciconia ciconia) ist eine Vogelart aus der Familie der Störche (Ciconiidae). Weißstörche sind etwa 80 bis 100cm lang und haben eine Flügelspannweite von etwa 200 bis 220cm. Beim Weissstorch handelt es sich um einen Zugvogel, der jedes Jahr lange Strecken zwischen seinen Brutquartieren und seinen Winterquartieren in Afrika südlich der Sahara zurücklegt. Der Weissstorch ernährt sich ausschließlich von Kleintieren wie Regenwürmern, Insekten, Fröschen, Mäusen, Fischen und auch Aas. Der Weissstorch nistet auf Felsvorsprüngen, Bäumen, Gebäuden und Strommasten. Die Brutsaison dauert von April bis Mai. Die Jahresbrut besteht aus 3 bis 5 Eiern, weiß mit feiner Körnung und doppelt so groß wie ein Hühnerei. Die Jungen schlüpfen nach 31-34 Tagen Brutzeit. Die Lebenserwartung beträgt mehr als 30 Jahre.

Diese Tierart lebt wild im Tierpark Lange Erlen.

Steckbrief

Familie Störche
Gattung Eigentliche Störche
Verbreitung Europa, Afrika
Lebensraum flache Flusstäler, Sümpfe, Feuchtgebiete
Ernährung Regenwürmer, Insekten, kleine Wirbeltiere wie Mäuse, Frösche, Fische, Heuschrecken

Tierbeschreibung

» Tierbeschreibung herunterladen (pdf-Datei)

Patenschaft

Von diesem Tier können Sie für CHF 200.00 pro Jahr eine Patenschaft übernehmen und dessen Haltung nachhaltig unterstützen.

» Zum Patenschaftsformular